flex02

Ranglistenspiele

 

P

ackt die Gelegenheit beim Schopf. Mit einem coolen Ranglistenspiel könnt ihr eure Klassierung verbessern. Ab sofort gilt das Pyramidenprinzip. Hier findet ihr die wichtigsten Angaben dazu. Jetzt heisst es: Fordern, Fordern, Auffordern!

Reglement Ranglistenspiele

 

D

er Einfachheit halber wurde in diesem Reglement ausschliesslich die männliche Schreibform gewählt, selbstverständlich sind damit auch alle weiblichen Clubmitglieder gemeint.
  • Ranglistenspiele können im Allgemeinen an sämtlichen Wochentagen und zu jeder Zeit auf den Plätzen 4 und 5 ausgetragen werden.
    Ausnahmen: Trainingsbetrieb; Interclub; offizielle TCM - Anlässe; JEKAMI.
  • Es wird für die Damen und für die Herren je eine Rangliste geführt.
  • Die erstmalige Platzierung erfolgte aufgrund der Klassierung 2005/2.
  • Der Spielleiter überwacht die Pyramiden und nimmt monatlich, aufgrund der Ranglistenspiele die Verschiebungen vor.
  • Ein Clubmitglied, das noch nicht in der Rangliste aufgeführt ist, kann irgendeinen Spieler der Rangliste fordern. Gewinnt es das Spiel, wird es vor dem Geforderten in die Rangliste eingeschoben. Verliert es das Spiel, dann geschieht nichts.
  • Spieler die in der Rangliste aufgeführt sind, können irgendjemanden fordern, der in der gleichen oder in der nächst höheren Reihe rechts über dem Forderer rangiert ist.
  • Gewinnt der Forderer, so nimmt er nach erfolgter Verschiebung den Platz des Geforderten ein, welcher um einen Platz zurückversetzt wird.
  • Verliert der Forderer, so behalten beide Spieler ihren Rang.
  • Der Verlierer darf erst nach 7 Tagen erneut fordern, sofern er nicht vorher als Geforderter ein Spiel gewinnt.

Ablauf einer Forderung

  • Eintragung der Forderung in die Forderungsliste im Clubhaus.
  • Wer schon gefordert ist, kann weder selbst fordern noch gefordert werden.
  •  Massgebend ist die schriftliche Eintragung in der Forderungsliste.
  • Vorgängige mündliche Abmachungen oder Eintragungen ohne Datum sind ungültig.
  • Forderungsspiele sind innerhalb 10 Tagen auszutragen.
  • Wer zu einem Forderungsspiel ohne stichhaltigen Grund nicht in der festgelegten Frist oder nicht zum vereinbarten Spieltermin antritt, verliert w.o.
  • Für Forderungsspiele dürfen nur die Plätze 4 oder 5 reserviert werden.
  • Ranglistenspiele müssen auf dem Spieltableau gekennzeichnet werden.
  • Wer auf einen Schiedsrichter besteht, hat selber für einen zu sorgen und das Einverständnis des Partners einzuholen.
  • Die Ranglistenspiele werden auf zwei Gewinnsätze gespielt. Bei 6:6 wird mit Tie-Break gespielt. Der Forderer hat gute, vom Geforderten akzeptierte Bälle mitzubringen. Streitfälle entscheidet der Spielleiter oder der Vorstand.
  • Die Spielerin und der Spieler mit den meisten Siegen pro Saison erhalten anlässlich der Clubmeisterschaften einen Preis. Diese Regelung gilt nicht für Junioren.

Der Vorstand Mönchaltorf, 02.02.2006